Phishing-Warnung Mutmaßliche Entwendung von Bankdaten

Internetforums-Nutzer will vier Millionen Datensätze verkaufen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) teilt in seinem Tageslagebericht vom 26. Januar 2022 mit, dass ein Nutzer in einem Internetforum behauptet habe, rund vier Millionen Datensätze deutscher Bankkunden verkaufen zu wollen.

Ermittlungen zur Herkunft der Daten laufen

Der VR Bank Tübingen eG und ihrer Rechenzentrale Atruvia sind noch keine weiteren Informationen bekannt. Es ist unklar, um welche Daten es sich handelt und woher sie stammen. Die Atruvia wird den Sachverhalt weiterverfolgen und steht dazu mit den Ermittlungsbehörden in Kontakt.

So können Sie sich schützen

Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig. Geben Sie keinesfalls Daten weiter. Falls Sie Ihre Daten bereits preisgegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karten und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem Kontakt mit Ihrer VR Bank Tübingen eG auf.