gemeinsam für ... DICH!

Die VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten und die Volksbank Tübingen eG verbinden sich zur VR Bank Tübingen eG

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ – dieser Kerngedanke, der die Gründung der ersten Genossenschaft vor über 150 Jahren inspirierte, ist heute so aktuell wie nie zuvor. Aus dieser Überzeugung heraus stehen unsere Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Zur Erfüllung dieser Aufgabe wollen wir auch in Zukunft ein starker und verlässlicher Partner an Ihrer Seite sein.

Es soll eine Partnerschaft auf Augenhöhe werden: gleichberechtigt und partnerschaftlich.
Schon heute kennen wir einander sehr gut und führen bereits erfolgreiche Kooperationen.
Beide Banken sind von denselben Werten geprägt.

Wir sind zutiefst überzeugt, die geplante Verschmelzung zur gemeinsamen VR Bank Tübingen eG ist die richtige Entscheidung, zur richtigen Zeit. Schon heute bitten wir Sie, diese Entwicklung mitzutragen – gemeinsam für … DICH!

Verschmelzung wurde beschlossen


Die Mitglieder der VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten haben an der Vertreterversammlung am Freitag, 19. Mai 2017 eine historische Entscheidung getroffen. Mit großer Mehrheit stimmten sie dem Verschmelzungsvertrag mit der Volksbank Tübingen eG zu.

Zuvor hatte bereits am Donnerstag, 18. Mai 2017 die Vertreterversammlung der Volksbank Tübingen eG der Verschmelzung zugestimmt.

Somit wurde die rückwirkende Verschmelzung der beiden genossenschaftlichen Banken zum
01. Januar 2017 durch die gewählten Vertreter beschlossen.

Die neue VR Bank Tübingen eG ist mit 1.278 Mio. € Bilanzsumme, 305 Mitarbeitern und
rund 64.400 Kunden die größte Genossenschaftsbank im Kreis Tübingen.