Wichtige Informationen zur technischen Fusion!


Von Freitag, 21. Juli bis Samstag, 22. Juli 2017 findet die technische Zusammenführung zur gemeinsamen VR Bank Tübingen eG statt.

Bitte beachten Sie, dass es in dieser Zeit zu Ausfallzeiten und Einschränkungen bei der Nutzung der Geldautomaten, Kartenzahlungen, SB-Services und des Online-Banking kommen kann.

Vorsorgen Sie sich deshalb rechtzeitig vorher mit genügend Bargeld.

Am Mittwoch, 26. Juli 2017 haben alle Geschäftsstellen der VR Bank Tübingen eG nur vormittags geöffnet.

Wir bitten Sie hierfür um Ihr Verständnis.

Allgemeine Informationen

Wer fusioniert?


Die VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten und die Volksbank Tübingen eG.

Wie heißt die neue Bank?

VR Bank Tübingen eG

Wer sind die Vorstände der neuen Bank?


Thomas Bierfreund, Eberhard Heim,
Werner Rockenbauch, Thomas Taubenberger

Wird es fusionsbedingt Kündigungen geben?

Nein. Es wird keine fusionsbedingten Kündigungen geben.

Ändert sich die Internetadresse der Bank?

Ja. Die neue Internetseite wird www.vr-tuebingen.de lauten.

Was passiert mit der Produktpalette?

Die neue Bank wird auch weiterhin für alle Bedürfnisse ihrer Mitglieder und Kunden passende Angebote bereitstellen. Darüber hinaus wird die derzeit bestehende Produktpalette überarbeitet und erweitert, um den Anforderungen unserer Mitglieder und Kunden auch in Zukunft gerecht zu werden.

Gibt es Änderungen bei den bestehenden Geldanlagen? Behalten Sparbücher und andere Dokumente ihre Gültigkeit?


Es gibt keine Änderungen bei den bestehenden Geldanlagen. Sparbücher, Sparverträge, Kreditverträge und sonstige Urkunden behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Dauern Kreditzusagen künftig länger?


Die Entscheidungskompetenzen unserer Mitarbeiter vor Ort bleiben in unverändertem Umfang erhalten, denn kurze und schnelle Entscheidungswege sind unsere besondere Stärke.

Sind meine Einlagen sicher?

Über den Einlagen-Sicherungsfonds der Volks-und Raiffeisenbanken sind die Einlagen unserer Kunden zu 100 Prozent abgesichert. Die künftig noch komfortablere Eigenkapital- ausstattung der Bank ist ein zusätzlicher Garant für die Zahlungsfähigkeit der Bank.

Was ändert sich für die Mitglieder?

Alle Mitglieder sind künftig auch Mitglieder der gemeinsamen, neuen Bank. Die Mitglied-schaften werden automatisch umgeschrieben. Die Dividende wird künftig von der neuen Bank ausbezahlt. Sollten in beiden Häusern Mitgliedschaften bestehen, werden diese automatisch zusammengelegt. Über die Vorgehensweise in diesem Fall werden betroffene Kunden in einem gesonderten Anschreiben informiert.

Was passiert mit dem Geschäftsguthaben?


Das Geschäftsguthaben bleibt in voller Höhe erhalten.

Wie werden die Interessen der Mitglieder künftig vertreten?

Über wichtige Fragen wird auch weiterhin die Vertreterversammlung abstimmen.

Was geschieht mit Briefbögen und Rechnungsvordrucken, welche die alte Bankverbindung enthalten?

Während einer Übergangsfrist von mindestens 2 Jahren können in jedem Fall Ihre bisherigen Kontodaten weiterverwendet werden. Gleichwohl empfehlen wir Ihnen, Ihr Briefpapier so schnell wie möglich zu aktualisieren.

Gibt es Änderungen bei Zinsen oder Gebühren?

In Verbindung mit der Fusion werden die Zinsen und Gebühren vereinheitlicht.
Über Änderungen werden Sie rechtzeitig informiert.

Fragen zum Konto und Zahlungsverkehr

Was passiert mit meiner Kontonummer/IBAN und der Bankleitzahl/BIC?


Bis zur technischen Fusion am 22. Juli 2017 bleibt alles wie gehabt.
Nach der technischen Fusion gilt dann die Bankleitzahl/BIC der VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten (640 618 54 / GENODES1STW). Fusionsbedingt wird sich teilweise die Kontonummer/IBAN der Kunden der Volksbank Tübingen ändern.

Wann erfolgt die Umstellung auf die neue IBAN?

Bitte verwenden Sie ab dem 22. Juli 2017 ausschließlich Ihre neue IBAN.

Ab wann gilt der einheitliche BIC?


Ab dem 22. Juli 2017 gilt der gemeinsame BIC-Code. Bitte nutzen Sie daher dann nur noch GENODES1STW und die neue Firmierung VR Bank Tübingen eG.

Wo können Kontoauszüge ausgedruckt werden?

An allen Standorten der neuen Bank sowie in allen Genossenschaftsbanken bundesweit, die an das VR-BankCard Servicenetz angebunden sind.

Gibt es Auswirkungen auf meine regelmäßigen Zahlungsvorgänge?


Alle größeren Institutionen und Unternehmen, die regelmäßig Lastschriften oder Gutschriften einreichen (z. B. Strom, Rundfunk, Telefon, Rente, Tageszeitungen usw.) werden direkt von uns über die Änderungen benachrichtigt.

Wir bitten Sie, darüber hinausgehende Abbucher bzw. Zahlungspflichtige selbst über die Änderungen der Kontoverbindungen zu informieren. Bitte denken Sie dabei insbesondere an Ihren Arbeitgeber, Ihren Versicherungsanbieter oder Vereine, bei denen Sie Mitglied sind.

Es gibt auch Unternehmen bzw. Institutionen, bei denen Sie Ihre Kontodaten zwingend selbst ändern müssen (z. B. Familienkasse bez. Kindergeld, Gemeinde oder Stadtverwaltung bez. kommunale Abgaben etc.).

Ebenso bitte wir Sie, Ihre Kontodaten bei Ihren Internetanbietern, wie bspw. Amazon, ebay sowie bei Kunden- und Kreditkarten anderer Unternehmen, zu ändern.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Institutionen und Unternehmen Sie Lastschriftmandate erteilt haben, können Sie sich in unserem Kundenserviceteam unter Tel: 07071 417-0 oder 07473 9446-0 informieren.

Achtung: Beachten Sie bitte, dass die von uns angeschriebenen Institutionen und Unternehmen aufgrund des Datenschutzes nicht verpflichtet sind, Ihre Bankverbindungsdaten zu ändern. 

Kann ich meine VR-BankCard weiter verwenden?


Ja - Ihre VR-BankCard bzw. VR-ServiceCard bleibt gültig.

Wie sieht es mit meiner Kreditkarte aus?


Ihre Kreditkarte (MasterCard, VISACard inkl. Geheimzahl) bleibt bis zu dem auf der Karte angegebenen Datum gültig.

Kann ich vorhandene Schecks und andere Zahlungsvordrucke weiter verwenden?

Bitte tauschen Sie diese zeitnah zur Umstellung gegen neue Zahlungsverkehrsvordrucke aus.

Gibt es Auswirkungen auf mein Wertpapierdepot?

Nein - Sie müssen nichts veranlassen.

Was geschieht mit den bestehenden Daueraufträgen?

Die Daueraufträge, die Sie uns erteilt haben, werden automatisch umgestellt.

Was ändert sich beim Online-Banking?


Das Online-Banking erreichen Sie ab dem 22. Juli 2017 über www.vr-tuebingen.de. Ansonsten ändert sich für Sie nichts. Ihre Zugangsdaten (VR-NetKey, Alias, PIN) bleiben unverändert gültig.

Denken Sie bitte auch daran, in Ihren Favoriten (Bookmarks oder Lesezeichen) die neue Adresse www.vr-tuebingen.de zu verwenden bzw. zu hinterlegen.

Wie stelle ich meine Banking-Software um?


Bitte geben Sie in Ihren Zahlungsverkehrsprogrammen und vorgelagerten Buchhaltungssystemen ab dem 24.07.2017 Ihre neuen Bankverbindungsdaten ein. Falls Sie für die Übertragung Ihrer Zahlungen das PIN/TAN-Verfahren nutzen, benötigen Sie zur Umstellung Ihre aktuelle PIN.

Für unsere Softwareprodukte windata und ProfiCash finden Sie hier detaillierte Umstellungsanleitungen.  

Haben Sie hierzu weitere Fragen? Sie erreichen unsere Electronic-Banking-Berater unter Telefon 07071 417-0.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für fremde Softwareprodukte keinen Support leisten können. Wenden Sie sich hier bitte an den entsprechenden Anbieter.

gemeinsam für ... DICH!

Die VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten und die Volksbank Tübingen eG verbinden sich zur VR Bank Tübingen eG

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ – dieser Kerngedanke, der die Gründung der ersten Genossenschaft vor über 150 Jahren inspirierte, ist heute so aktuell wie nie zuvor. Aus dieser Überzeugung heraus stehen unsere Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. Zur Erfüllung dieser Aufgabe wollen wir auch in Zukunft ein starker und verlässlicher Partner an Ihrer Seite sein.

Es soll eine Partnerschaft auf Augenhöhe werden: gleichberechtigt und partnerschaftlich.
Schon heute kennen wir einander sehr gut und führen bereits erfolgreiche Kooperationen.
Beide Banken sind von denselben Werten geprägt.

Wir sind zutiefst überzeugt, die geplante Verschmelzung zur gemeinsamen VR Bank Tübingen eG ist die richtige Entscheidung, zur richtigen Zeit. Schon heute bitten wir Sie, diese Entwicklung mitzutragen – gemeinsam für … DICH!

Verschmelzung wurde beschlossen


Die Mitglieder der VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten haben an der Vertreterversammlung am Freitag, 19. Mai 2017 eine historische Entscheidung getroffen. Mit großer Mehrheit stimmten sie dem Verschmelzungsvertrag mit der Volksbank Tübingen eG zu.

Zuvor hatte bereits am Donnerstag, 18. Mai 2017 die Vertreterversammlung der Volksbank Tübingen eG der Verschmelzung zugestimmt.

Somit wurde die rückwirkende Verschmelzung der beiden genossenschaftlichen Banken zum
01. Januar 2017 durch die gewählten Vertreter beschlossen.

Die neue VR Bank Tübingen eG ist mit 1.278 Mio. € Bilanzsumme, 305 Mitarbeitern und
rund 64.400 Kunden die größte Genossenschaftsbank im Kreis Tübingen.