Ihr flexibles Online-Girokonto

VR-GiroOnline

Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte mit Ihrem Online-Konto bequem per Online-Banking von zu Hause aus und profitieren Sie so vom fairen Preis des VR-GiroOnlines. Mit diesem Girokonto sind Sie flexibel – Sie nutzen die kostenlosen Basisleistungen wie das Geldabheben und das Ausdrucken von Kontoauszügen und zahlen nur für Online-Buchungen, und das zu günstigen Konditionen.

Überblick

Verständlich erklärt: Girokonto

Flexibilität im Fokus

Das VR-GiroOnline bietet Ihnen eine vielseitige Online-Banking-Plattform mit einer großen Palette an Leistungen zu fairen Gebühren. Buchen Sie weitere Leistungen wie beispielsweise Ihre eigene VR-BankCard (girocard) oder eine Kreditkarte hinzu. Ihre VR Bank Tübingen eG gewährleistet jederzeit Kostenkontrolle und Preistransparenz.

Im Grundpreis des Girokontos enthalten:

  • Sie können jederzeit an über 18.500 genossenschaftlichen Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben*. Achten Sie auf das BankCard ServiceNetz-Logo.
  • Ihre Kontoauszüge können Sie an circa 14.000 Automaten Ihrer Volksbanken und Raiffeisenbanken oder online ausdrucken.
  • Sie bestimmen die PIN Ihrer VR-BankCard selbst und ändern sie direkt am Geldautomaten.
  • Online-Banking und Telefon-Banking sind ebenfalls enthalten.


Weitere buchbare Leistungen

  • Buchungen (online, mit Beleg, SB-Terminal, Telefon)
  • Auszahlungen an der Kasse in Ihrer Filiale (ab der sechsten Abhebung)
  • Verwaltung Ihrer Daueraufträge
  • Versand Ihrer Kontoauszüge
  • VR-BankCard (girocard)
  • Kreditkarten

Konditionen

  VR-GiroOnline1
Monatlicher Grundpreis   3,90 €
 
Transaktionen2
Online Transaktionen
(Überweisung, Lastschrift)
Ja
Beleglose Transaktionen (Ausführung Dauerauftrag, Einzug
Lastschrift, Scheckeinlösung, Überweisungsgutschrift)
Ja
Beleghafte Transaktionen (Überweisung, Scheckeinreichung per Formular)   2,00 €
Überweisung am Service/per Telefon   2,00 €
Bar Ein-/Auszahlungen an der Kasse   2,00 €
Karten 
VR-BankCard p.M. Ja3
Kreditkarte ClassicCard p.M.   2,00 €
Kreditkarte GoldCard p.M.   6,00 €
Kontoauszüge4
Auszugsdrucker (Ein Auszug im Monat frei)  0,50 €
Postversand zzgl. Porto 0,50 €
Elektronischer Kontoauszug im Online-Banking Ja
Zinsen
Dispositionskredit5
(Eingeräumte, unbefristete Überziehungsmöglichkeit) variabel, z. Z.
Sollzins:
9,90 % p.a.
Geduldete Überziehung5
(Den Dispo übersteigende oder vorübergehend geduldete Kontoüberziehung) variabel, z. Z.

Sollzins:
9,90 % p.a.
Mehrwertleistungen
Persönliche Beratung von 8.00 - 20.00 Uhr
Ja
Servicegarantien Ja
Kostenloser Absicherungs- und Vorsorgecheck Ja
paydirekt - sicher online bezahlen Ja

1) Sofern Preise nicht ersichtlich sind, gilt der aktuelle Preisaushang sowie das Preis-/Leistungsverzeichnis.
2) Wird nur berechnet, wenn im Auftrag oder Interesse des Kunden ausgeführt.
3) Eine Karte inklusive.
4) Rechnungsabschlüsse werden kostenlos erstellt und zugestellt.
5) Hierbei handelt es sich um ein repräsentatives Beispiel im Sinne des §6a Abs. 4 PAngV der
   VR Bank Tübingen eG. Sollzinsen sind jeweils am Quartalsende fällig.
6) Erst ab 18 Jahren und regelmäßigen Einkünften.

Häufige Fragen zum Online-Girokonto

Bei welchen Banken kann ich mit meiner girocard Geld abheben?

Das Geldautomatennetz der genossenschaftlichen FinanzGruppe heißt "BankCard ServiceNetz" und umfasst deutschlandweit über 18.500 Automaten. Mehr als 99 Prozent aller Volksbanken und Raiffeisenbanken nehmen am BankCard ServiceNetz teil. Funktionen wie Geld abheben sind in der Regel kostenlos beziehungsweise sehr kostengünstig. Achten Sie auf das BankCard ServiceNetz-Logo.

Kann ich im Ausland Geld abheben?

Wenn Sie im Besitz einer girocard sind, können Sie auch im Ausland Geld abheben. Die genauen Konditionen erfahren Sie bei Ihrem Kundenberater.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR Bank Tübingen eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.