Zugang gesperrt - was tun?

Was Sie bei gesperrter PIN oder TAN beachten müssen

Wenn Sie versehentlich dreimal eine falsche PIN eingeben haben, wird diese aus Sicherheitgründen gesperrt. Bei der PIN-Sperre ist eine Aufhebung der Sperre durch Sie direkt möglich. Gehen Sie Bitte wie folgt vor:

PIN-Entsperrung...

  • Melden Sie sich ganz normal im eBanking unter Eingabe der korrekten Daten an.
  • Es erscheint ein Hinweis, dass Ihr Zugang vorübergehend gesperrt ist.
  • Diese Sperre können Sie aufheben, indem Sie über den Button "Weiter" auf der nächsten Seite Ihren Online-Zugang mit einer TAN bestätigen.
  • Ihr Online-Zugang wurde nach Eingabe der gültigen TAN erfolgreich entsperrt.
  • Bitte melden Sie sich erneut an.

TAN-Entsperrung...

Eine Sperre wird ausgelöst, wenn dreimal in Folge eine falsche TAN eingegeben wird.

Entsperrung Mobile-TAN und SecureGo

  • Die Mobile-TAN-Sperre bzw. SecureGo-Sperre kann nicht rückgängig gemacht bzw entsperrt werden.
  • Es wird automatisch ein neuer Freischaltcode erstellt und Ihnen per Post zugestellt.

Entsperrung Sm@rt-TANplus

  • Das Sm@rt-TANplus-Verfahren kann gundsätzlich entsperrt werden
  • Diese Sperre kann nur durch die Bank aufgehoben werden. Die Entsperrung können Sie gerne telefonisch bei unserem VR Bank Service Team unter 07473 9446-0 vornehmen.

Häufige Fragen zum Online-Banking

Wie funktioniert die Überweisung mit Scan2Bank im Online-Banking genau?
  • Rufen Sie die Eingabemaske für Überweisungen im Online-Banking auf.
  • Ziehen Sie das Rechnungsdokument per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximale Dateigröße 4 MB, unterstützte Formate: PDF, TIF/TIFF, JPEG, PNG).
  • Die Zahlungsdaten werden mittels Texterkennung ausgelesen und automatisch in die Überweisungsmaske eingetragen.
  • Bitte prüfen Sie nun die Überweisung auf Vollständigkeit und Richtigkeit und nehmen Sie gegebenenfalls manuell Korrekturen oder Ergänzungen vor.
  • Schließen Sie den Überweisungsvorgang mit einer gültigen TAN ab.
Wie funktioniert der Versand von Dokumenten an Ihre VR Bank Tübingen eG mit Scan2Bank im Online-Banking?
  • Rufen Sie die Funktion "Mitteilung schreiben" in Ihrem Online-Banking auf.
  • Ziehen Sie die Dokumente, die Sie als Anhang an eine Nachricht an Ihre Bank schicken möchten, per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximal 10 Dokumente).
  • Anschließend werden die angehängten Dokumente angezeigt. Sie können weitere Dokumente manuell hinzufügen oder löschen.
  • Versenden Sie die Nachricht an Ihre VR Bank Tübingen eG wie gewohnt.