Persönliche Eindrücke und Erfahrungen

Alina Kuhn, Bankkauffrau, 1. Lehrjahr

"Am besten gefällt mir an meiner Ausbildung, dass der Kundenkontakt im Mittelpunkt steht.

Vom ersten Tag an wurde ich in unseren Filialen aktiv im Kundengeschäft eingesetzt. Durch die Vielzahl an Gesprächen über die unterschiedlichsten Themen, erhält man Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsgebiete einer Bank und lernt dabei wichtige Zusammenhänge zu verstehen."

Neslihan Kocak, Bankkauffrau, 1. Lehrjahr

"Der Umgang mit Kunden zählt nun zu meinen Stärken, das Gefühl, die Probleme der Kunden gelöst und ihnen geholfen zu haben ist unbeschreiblich und es macht mich glücklich, wenn diese Kunden bei ihrem nächsten Besuch nach mir fragen."

Sandra Bauer, Finanzassistentin, 2. Lehrjahr

"Sehr gut gefällt mir an der Ausbildung zur Finanzassistentin bei der VR Bank Tübingen eG, dass sie eine abwechslungsreiche Kombination aus Theorie und Praxis bietet.

Die im Betrieb erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse werden durch die Berufsschule, innerbetriebliche Unterrichte und Seminare an der bwgv-Akademie vertieft und erweitert.

Durch die Einteilung in unterschiedlichen Abteilungen hat man die Möglichkeit, die gesamten Bankgeschäfte kennenzulernen.

Während der Begleitung von Beratungsgesprächen und dem Kundenkontakt im Service wird nicht nur die berufliche, sondern auch die persönliche Kompetenz gestärkt."

Hasret Bestepe, Finanzassistentin, 2. Lehrjahr

"Mit der Ausbildung zur Finanzassistentin bei der VR Bank Tübingen eG, habe ich mich für eine abwechslungsreiche und spannende Ausbildung entschieden, da jeden Tag neue Aufgaben auf mich warten.

Der Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt auf der individuellen Beratung unserer Kunden. Deshalb verbringen wir einen Großteil der Ausbildung in den verschiedenen Filialen und bei unseren Kundenberatern.

Auch in internen Abteilungen, die die Fäden im Hintergrund ziehen, um einen reibungslosen Ablauf in unseren alltäglichen Geschäften zu gewährleisten, erhalten wir einen Einblick.

Besonders gut gefällt mir an meiner Ausbildung, dass ich von Anfang an als festes Teammitglied zähle."

Robin Bross, Finanzassisten, 2. Lehrjahr

"Mir gefällt die Ausbildung zum Finanzassistent bei der VR Bank Tübingen eG sehr gut, da die Ausbildung ein guter Mix aus Theorie und Praxis ist. Man wird im Service auf den Filialen eingesetzt, kann in jede interne Abteilung, wie Rechnungswesen, Marketing und KundenServiceTeam, schnuppern und darf an Beratungsgesprächen teilnehmen.
Der zusätzliche innerbetriebliche Unterricht und Seminare an den bwgv-Akademien vertiefen die Lerninhalte und lässt die Auszubildenden enger zusammen wachsen."

Tanja Schenk, Finanzassistentin, 2. Lehrjahr

"Die Ausbildung zur Finanzassistentin bei der VR Bank Tübingen eG gefällt mir sehr gut, da sie sehr viele abwechslungsreiche Themen aus Theorie und Praxis bietet.

Die Innerbetrieblichen Unterrichtseinheiten helfen die gelernte Theorie in der Praxis umsetzen zu können.

Die Einteilung in verschiedenen Abteilungen ermöglicht einen tieferen Einblick in das Bankleben. Durch den Kundenkontakt und die begleiteten Beratungsgespräche, wird die berufliche und persönliche Kompetenz gleichzeitig verstärkt."

Jennifer Speidel, Finanzassistentin, 2. Lehrjahr

"Vor meiner Ausbildung habe ich die Möglichkeit gehabt, ein Praktikum bei der VR Bank Tübingen eG absolvieren zu können. Dadurch habe ich den Beruf als Banker näher kennengelernt und erste Eindrücke über die verschiedenen Ausbildungswege erhalten. Diese haben mich bei meiner Entscheidung für die Ausbildung bei der VR Bank Tübingen eG bestärkt.

Ich finde meine Ausbildung zur Finanzassistentin sehr spannend, praxisnah und abwechslungsreich, durch den Wechsel zwischen Blockunterricht in der Schule, Seminare  und der Einteilung im Betrieb. Sei es in der Kundenberatung, am Service oder in einer Abteilung in unserer Bank.

Mein Fazit nach einem Jahr meiner Ausbildung: Ich habe mich persönlich und fachlich weiterentwickeln können, fühle mich bei der VR Bank Tübingen eG sehr wohl und habe Spaß an der Kundenberatung gefunden."

Sebastian Wucherer, Finanzassistent, 2. Lehrjahr

"In der Ausbildung bei der VR Bank Tübingen eG gefällt mir vor allem der abwechslungsreiche Einsatz im Betrieb. Man hat die Möglichkeit, jeden Bereich der Bank kennenzulernen und kommt vor allem in Service und der Kundenberatung mit vielen unterschiedlichen Kunden in Kontakt. So werden nicht nur die fachlichen, sondern auch die persönlichen Kompetenzen gefördert."

Monja Raidt und Florian Bogenschütz Bankkaufleute. 3. Lehrjahr

Was uns am meisten in der Ausbildung überzeugt hat! - Der Kundenkontakt

"Der tägliche Kundenkontakt hat mich an meiner Ausbildung am meisten begeistert. Die Herausforderung beim Schaltergeschäft besteht darin, jedem Kunden bei seinem individuellen Anliegen weiter zu helfen, ohne im Voraus zu wissen was er für ein Anliegen hat.  Darum hat es mich jedes mal sehr gefreut, wenn ich dem Kunden helfen konnte und er mit einem Lächeln im Gesicht die Filiale wieder verlassen hat", führt Monja Raidt aus.

Florian Bogenschütz fügt hinzu: "Es gibt kein schöneres Erlebnis als mit den Kunden in Kontakt zu stehen und sie bei ihren Bankgeschäften zu unterstützen."

Manpreet Singh, Bankkauffrau, 3. Lehrjahr

"Die Ausbildung bei der VR Bank Tübingen eG ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Und dazu trägt auch der Kundenkontakt bei. Für mich ist der tägliche Kundenkontakt, sei es am Schalter oder in der Kundenberatung, sehr wertvoll. Jeder Mensch ist unterschiedlich und hat seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse und gerade das macht das Ganze spannend. Zudem fühlt man sich bei der VR Bank Tübingen eG, durch die tolle Betreuung und die hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen, sehr gut aufgehoben."

Unsere Azubis bei der Weihnachtsfeier

Jedes Jahr an der Weihnachtsfeier kommen die neuen Azubis zum Einsatz. Diese dürfen sich kreativ, auf nette und lockere Art und Weise vorstellen.

"2015 war unser Jahr. Wir schrieben ein Märchen über die Entstehung der Volksbank. In ironischer Form und dennoch mit wahrem historischen Hintergrund wurden wir Teil des Geschehens und konnten so den Mitarbeitern mehr über uns erzählen."